Kurs drucken

Besichtigung: Vergangenheit aufgedeckt -Archäologie zur Burgenforschung in Creußen -

„.. rex unde ad Crusni castellum“ so die Ersterwähnung Creußenes im Jahre 1003 durch Thietmar von Merseburg. Wo aber lag die Burg? Seit den archäologischen Grabungen im Creußener Pfarrgarten in den Jahren 2001 und 2002 können zu der Burganlage in Creußen nähere Aussagen gemacht werden. Insgesamt wurden die Reste von fünf Gebäuden vom 11. bis ins 16. Jahrhundert archäologisch dokumentiert. Neben den einzigartigen und für ganz Nordbayern einmaligen Mauerbefunden fand sich aber auch umfangreiches keramisches Material des hohen und späten Mittelalters. Auch Glas- und Eisenteile sowie Gegenstände des täglichen Lebens kamen zum Vorschein. Diese beeindruckenden Ergebnisse und Funde können im Markusturm besichtigt werden.

Kursnummer:Cr 005_1
Kursort:Treffpunkt am Marktplatz
Leitung:Marianne Abel, Leiterin des Krügemuseums Creußen
Termin:Sonntag, den 17.09.2017, 14:00 Uhr
Gebühr:0,00 EUR je Teilnehmer
Anmerkung:In Kooperation mit dem CHW, Bezirksgruppe Creußen
Ansprechpartner: Mahela Bär-Frisch, Tel.: 09270/91500-0 oder 0171/4433275
Für diesen Termin ist keine Anmeldung notwendig.









VHS Creußen e.V.
Geschäftsstelle
Austraße 58
95473 Creußen


Tel.: 09270 - 8650
Mail: kontakt@vhs-creussen.de